New Swiss Cuisine ist eine gemeinsame Initiative von Valser und marmite, die 2015 lanciert wurde. Ziel ist es, mit verschiedenen Mitteln das kulinarische Image der Schweiz zu stärken und es mit Überzeugung nach aussen zu tragen. Dazu gehört neben der Förderung von grossen Kochtalenten auch das Aufspüren von kreativen, mutigen und leidenschaftlichen Produzentinnen und Produzenten, die in jeder Ausgabe der Zeitschrift marmite vorgestellt werden.

In Kooperation mit:

Logo BergweltenLogo marmite

Valser Map

New Swiss Cuisine Entdecke die Neue Schweizer Küche

Valser inspiriert Köche und Produzenten in allen Regionen, die neue, echte, frische, einzigartige Schweiz zu entdecken. Unterstützt von Valser interpretieren die grössten Schweizer Kochtalente unsere Traditionen modern und raffiniert und überraschen mit völlig neuen Kreationen.
Karte Schweiz
Valser Map

New Swiss Cuisine Frischer Federkohlsalat mit Bündnerfleisch-Crôutons

Vorspeise für 4 Personen / einfach / 20 Min.

Zutaten

  • 300 g Federkohl
  • 100 g Baumnüsse
  • 4 EL Leindotteröl
  • 1 EL Kressi-Essig
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Berghonig (Pro Montagna)
  • Bio-Berg-Gewürz aus dem Simmental (Pro Montagna)
  • Pfeffer
  • 150 g Bündnerfleisch
  • 1 kräftiges Walliser Ur-Roggenbrot AOP
  • Bergbutter (Pro Montagna)
  • Sel des Alpes
  • Pfeffer

Zubereitung

Federkohl waschen, fein schneiden und in Salzwasser gut blanchieren, danach in kaltem Wasser abschrecken. Baumnüsse halbieren. In einer Schüssel aus Leindotteröl, Kressi-Essig, Senf, Berghonig, Bio-Berg-Gewürz und Pfeffer eine Vinaigrette herstellen. Federkohl darin anmachen und mit den Nüssen mischen.

Bündnerfleisch in 1 cm breite Streifen schneiden. Vom Brot drei feine Scheiben schneiden und diese würfeln. Brotwürfel in einer Bratpfanne in Bergbutter anbraten, bis sie knusprig werden. Mit Sel des Alpes und Pfeffer würzen. Federkohlsalat anrichten, obenauf die Bündnerfleischstreifen und die Croûtons streuen.

Tipp: Dazu passt hervorragend ein Stück rezenter Berg-oder Alpkäse.