Climeworks

Weltpremiere in der Getränkeindustrie: CO2 aus der Luft



Climeworks Logo

Climeworks filtert CO2 aus der Luft, reinigt und bereitet es zur Wiederverwendung auf. VALSER unterstützt diese bahnbrechende Technologie und bringt sie erstmals weltweit in der Getränkeindustrie zur Anwendung. Somit ist VALSER das erste Mineralwasser mit CO2 aus der Luft.

VALSER beschreitet neue Wege und bezieht das CO2, das die kohlensäurehaltigen Getränke zum Sprudeln bringt, von Climeworks. Damit fördert das Unternehmen eine Technologie, welche das Potential hat, den Klimawandel zu stoppen und sogar umzukehren.

Dank der Zusammenarbeit von VALSER mit dem ETH Spin-off Climeworks kommt dieses bahnbrechende Verfahren erstmals in der Getränkeindustrie zum Einsatz. Die Technologie filtert CO2 aus der Luft, reinigt und bereitet es zur Wiederverwendung auf. Dadurch wird CO2 in einem Kreislauf gefahren, indem bereits ausgestossenes CO2 wiederverwendet wird.

Der Nutzen der Kooperation liegt auf der Hand: VALSER unterstützt die bahnbrechende CO2-Recycling-Technologie von Climeworks und schafft eine Plattform zu deren Anwendung und Entwicklung.

Fragen und Antworten

Welche Vorteile hat CO2 aus der Luft?
Der Hauptvorteil ist, dass damit eine Technologie unterstützt wird, welche das Potential hat, den Klimawandel zu stoppen und sogar umzukehren. VALSER nützt und fördert diese Technologie.
Wofür verwendet Valser das CO2?
CO2 wird in der Getränkebranche zur Karbonisierung von kohlensäurehaltigen Getränken verwendet, d.h. zur Erzeugung der Bläschen respektive der Kohlensäure.
In welchen Getränken wird CO2 aus der Luft enthalten sein?
VALSER wird die erste Marke sein, die CO2 aus der Luft von Climeworks in ihren kohlensäurehaltigen Produkten verwendet: Valser Prickelnd, Valser Viva, Valser Prickelnd Zitrone & Minze.
Schmecken Getränke mit CO2 aus der Luft anders?
Nein. Die Herkunft des CO2 hat auf den Geschmack keinen Einfluss.
Wie viel CO2 aus der Luft von Climeworks verwendet VALSER?
Alle kohlensäurehaltigen Getränke von VALSER werden neu mit CO2 aus der Luft von Climeworks hergestellt.
Gibt es gesundheitliche Bedenken bei der Verwendung von CO2 aus der Luft in Lebensmitteln?
Das verwendete CO2 von Climeworks verfügt über Nahrungsmittelqualität, die während des gesamten Produktionsverfahrens sorgfältig geprüft und analysiert wird. Das von Climeworks verwendete Filtermaterial ist höchst selektiv und filtert nur CO2-Moleküle. Die Reinheit des gefilterten CO2 liegt dadurch bei 99,97%. Zudem haben Analysen in einem unabhängigen Labor, das sich auf lebensmittelgeeignetes CO2 spezialisiert, belegt, dass die Verwendung von aus der Luft gefiltertem CO2 in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sicher ist.
Führt CO2 aus der Luft eine Reduktion der CO2-Emissionen herbei?
Der Hauptvorteil des CO2 von Climeworks ist die Entfernung und Wiederverwendung von CO2 aus der Luft. Damit wird der CO2-Kreislauf geschlossen und es wird kein zusätzliches CO2 in die Luft abgegeben und die CO2-Konzentration in der Luft wird somit nicht erhöht.